VITA

  • Foundation Course in Art & Design, Central St. Martins College, London
  • BA in Film & TV Production, University of Westminster, London
  • MA in Social Anthropology, London University / SOAS, London

DE

Nach ihrem Studium in London arbeitete sie bei der Berliner Filmproduktionsfirma Boomtown Media, produzierte und führte Co-Regie für TV und Kino. Seit 2011 realisiert sie freischaffend gesellschaftsrelevante Dokumentar-, Image- und Ausstellungsfilme. Ihre Projekte werden von bundesweiten wie regionalen Förderern finanziert, und sie erhielt Stipendien vom Berliner Senat und der EU. Sie war mehrere Jahre Jurorin für den “Junge Ohren Preis” in Musik & Medien und unterrichtet seit 2013 an der MET Film School Berlin. 2017 gründet sie zusammen mit Johanna Huth die Filmproduktionsfirma Huth & Gechter GbR.

EN

After her studies in London Julia worked for the Berlin based film production company Boomtown Media, where she produced and co-directed documentaries for TV and cinema. Since 2011 she has been self-employed, realizing documentaries, corporate and exhibition films that deal with socially relevant topics. Her projects are financed by federal and regional funding bodies, and she received grants from the Berlin Senate and the EU. She was a jury member for the music & media award “Junge Ohren” for several years and has been teaching at the MET Film School Berlin since 2013. In 2017, she founds the film production company Huth & Gechter GbR together with Johanna Huth.


FILMOGRAPHIE (Auswahl // Selection)

Dokumentarisch // documentary

Jobcenter” (AT, Dokumentarfilm mit Johanna Huth, in Pre-Production)

Nach Parchim” (2018, Dokumentarfilm mit Johanna Huth, Regie/ Kamera/ Schnitt, 22′)

“Maji Maji Flava – Making Of” (2016-18, Making-Of einer deutsch-tansanischen Theaterproduktion, Regie/ Kamera/ Schnitt, 29′)

“Stimmen aus Tansania zu Kolonialherrschaft und Mission”, Ausstellungsfilm, Deutsches Historisches Museum (2017, Regie/ Kamera/ Schnitt, 10′)

Der Fährmann und seine Frau” (2014, Dokumentarfilm mit Johanna Huth, Co-Produzentin/ Kamera/ Ton, 36′)

Video-Blog zur EU Kampagne “Make Chocolate Fair!” 2014

Der Aidskrieg” (2011, Dokumentation, Produzentin, im Auftrag von WDR/ARD, 43’/29′)

„Menschen Hautnah: Drei Wollen Siegen (2011, Dokumentation, Produzentin, im Auftrag vom WDR, 43′)

„Porgy & Me“ (2010, Co-Regie, Kinofilm in Zusammenarbeit mit NDR/Arte, 86′)

„Zeitfenster“ (2010, Regie, 43′)

Imagefilme (Regie) // Corporate Films (Directing)

Bertelsmann Stiftung, Smart, Deutsches Symphonieorchester, Komische Oper Berlin, Lucerne Festival, Haufe Akademie